top of page

Serie der Rechterfelder Erfolge geht weiter

Es ist schon bemerkenswert, wie sich die Rechterfelder Mannschaften in diesem Jahr bei den Kreis-Rundenwettkämpfen behaupten. Bei "Halbzeit" kann man ein ganz erfreuliches Fazit ziehen, haben doch alle 6 Mannschaften noch jeweils Aufstiegschancen - 2 Teams (Altersklasse 1 und Damen 1) liegen ungeschlagen vorn in ihrer Tabelle, die vier anderen Mannschaften belegen jeweils Platz 2 und sind somit auf einem Relegationsplatz.


Die 2. Damenmannschaft

überraschte jetzt im Wettkampf gegen Mühlen 2 mit einem 943,2 : 936,1 Sieg. Das Ergebnis war für das Team ein neuer Mannschaftsrekord, überragend hier Elke Thölke mit 317,2 Ringen, aber auch Anne Wilkens wuchs mit 314,1 Ringen über sich hinaus, stellte einen persönlichen Rekord auf.


Die 1. Damenmannschaft hatte zuletzt "spielfrei", außerdem noch einen Nachholtermin zu erledigen. Trotzdem stehen sie ungeschlagen auf Platz 1 und gelten als der klare Favorit in dieser Gruppe.


In der Alterklasse schießt Rechterfeld 1 im Schnitt knapp 5 Ringe !!! mehr als im vergangenen Jahr, überzeugt vor allen Dingen durch ihre mannschaftliche Geschlossenheit. Und Josef Westerhoff, zuletzt 314,5 Ringe (Pers. Bestleistung) kommt dem Trio (Obby, Franjo und Calle) immer näher, bildet so einen ganz starken Rückhalt.


Die Mannschaft 2 ist ein Phänomen, schießt immer gerade so viel, wie zum Sieg nötig ist. Im Schnitt haben sie die wenigsten Ringe in ihrer Gruppe geschossen, liegen aber punktgleich mit dem Spitzenreiter auf Platz 2.


Die Mannschaft Rechterfeld 3 hat bislang nur gegen Damme 4 verloren, liegt somit ganz knapp hinter dem Spitzenreiter. Der Relegationsplatz müsste auf jeden Fall drin sein, aber auch Platz 1 und somit der direkte Aufstieg ist durchaus möglich.


Spannung pur und tolle Ergebnisse gab es zuletzt bei der Mannschaft Rechterfeld 4.

So siegte man in Visbek 1 mit 942,2 : 942,1 Ringen. Nur ein Zehntel machte also den Unterschied ... und ein überragender Jörg Debbeler, der sich mit seinen 318,0 Ringen als Matchwinner fühlen durfte.


So kann es für die Rechterfelder Mannschaften also gerne weitergehen, auf jeden Fall verspricht die Rückrunde noch jede Menge Spannung.

48 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page