top of page

Totengedächtnis-Schießen

Zu Ehren der verstorbenen Vereinsmitglieder veranstaltet die Schützenbruderschaft Rechterfeld jedes Jahr ein Pokalschießen,



wo die 5 Kompanien in einem KK-Auflageschießen dann den Mannschaftssieger ermitteln. An diesem Traditionsschießen dürfen alle Vereinsmitglieder teilnehmen, die besten Schützen kommen in die Wertung, die Mannschaftsstärke ermittelt sich aus der Größenordnung der jeweiligen Kompanien.


Zu Beginn erfolgt durch den Brudermeister (Aloys Olberding) eine kleine Andacht, wo mit einigen Worten nochmal auf die Verstorbenen des letzten Jahres eingegangen wird.



Nach einem Gebet - gesprochen von Regina Kossen - wurde dann der Schießbetrieb aufgenommen. Zeitgleich zu dem Pokalschießen fanden auch die Vereinsmeisterschaften statt. So herrschte über den ganzen Nachmittag ein reger Schießbetrieb, es klappte alles bestens, die Schießleiter und Standaufsichten hatten alles sicher im Griff.



Den Mannschaftspokal sicherte sich die 3. Kp. Bhf.-Stöckerberge hauchdünn vor der 1. Kp. Heide und der 2. Kp. Bonrechtern. Beste Einzelschützin war Bärbel Kloppenburg. Das Foto zeigt v.l.: die Schießleiter/in Jörg Debbeler und Bärbel Kloppenburg sowie den Kompanieführer Alexander Marischen von der 3. Kompanie.


Die Sieger/innen der Vereinsmeisterschaften erhielten ebenfalls ihre Nadeln. So endete der Abend mit vielen Gewinnern und noch einigen Gesprächen in kleinen Runden oder an der Theke.



36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page