top of page

„DM Generalprobe“ der Auflageschützen in Rechterfeld

Am gestrigen Samstag fand auf dem Schießstand in Rechterfeld ein Treffen befreundeter Schützen aus dem Nordwestdeutschen Bereich statt, darunter mehrere „Deutsche Meister“ wie z.B. die LG-Siegerin des letzten Jahres – Sabine Hempen aus Bösel - oder eben auch die Rechterfelder LG-Mannschaft, die den Titel 2022 gewonnen hat. Die Schützen treffen sich sonst nur auf Meisterschaften, sind dort Konkurrenten – aber über die Jahre haben sich hier regelrechte Freundschaften entwickelt.


So entstand durch Aloys (Obby) Olberding die Idee, sich kurz vor den Deutschen Meisterschaften der Auflageschützen zu einem Wettbewerb, zu einer Art „Generalprobe“ zu treffen, um sich einerseits hier unter Wettkampfbedingungen zu messen, andererseits aber auch in geselliger Runde die Freundschaften zu vertiefen.


Jetzt war es so weit, Obby und sein Rechterfelder Team hatten alles bestens organisiert, der Wettkampfplan mit Startzeiten usw. war im Vorfeld den „Gastvereinen“ aus Altluneberg (bei Bremerhaven), Angelbeck (Löningen) und Bösel zugesandt worden … und so lief alles wie am Schnürchen. Ab 13.00 Uhr waren die KK- und LG-Stände im Stundentakt belegt, um 17.00 Uhr folgte als Highlight noch ein Finalschießen der 8 besten Einzelschützen auf dem LG-Stand, was an Spannung kaum zu überbieten war. Überhaupt war das Niveau ausgesprochen hoch und damit wurden auch Obby´s Worte bei seiner Begrüßungsrede bestätigt: „Wer Deutscher Meister werden will, muss die heutigen Teilnehmer erst mal schlagen“.


Im Bereich KK-Auflage sah es wie folgt aus:

Mannschaftssieger wurde das Team aus Altluneberg mit 926,4 Ringen vor Rechterfeld 1 mit 925,9 und Angelbeck 1 mit 915,0 Ringen. In der Einzelwertung siegte Aloys Olberding (R´feld) mit 310,8 Rg. vor Ulla Bocklage (R´feld) mit 309,9 und Katja Alpers (Altluneberg) mit 309,8 Ringen.


Im LG-Bereich war es noch spannender …

Hier siegte die Mannschaft Angelbeck 1 mit 947,6 Ringen vor Bösel 1 mit 946,5 und Rechterfeld 1 mit 943,6 Ringen. In der Einzelwertung lag Sabine Hempen (Bösel) mit 319,9 Ringen in Führung vor Jörg Beining (Angelbeck) mit 318,7 und Ulla Bocklage (R´feld) mit 318,2 Ringen. Aber es sollte ja noch das Finalschießen folgen. Aber nach den ersten Schüssen war schon zu sehen, dass die drei den Titel wohl unter sich ausmachen würden. Alle bestätigten das Niveau aus dem Vorkampf – und auch die Reihenfolge blieb wie gehabt: Sabine Hempen siegte vor Jörg Beining und Ulla Bocklage.


Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung, Zwischendurch wurde Kaffee / Kuchen gereicht, nach der Siegerehrung gab es „Gegrilltes“ mit Salaten, und bei bestem Wetter konnte man noch bis in die Nacht hinein draußen unter den Eichen sitzen. Ein ganz herzliches Dankeschön ging an die „Fleißigen Helfer im Hintergrund“, die für die Verpflegung sorgten sowie an Werner Kleene, der die EDV-Anlage bediente, alles „Steuerte“.


Im kommenden Jahr soll die Veranstaltung erneut aufgelegt werden, dann werden die Altluneberger die Ausrichter sein.




54 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page